Weißwein

7 Artikel gefunden

1 - 7 von 7 Artikel(n)

Weißwein-Sorten an der Mosel

Wer die Mosel besucht, entdeckt eine zauberhafte Flusslandschaft mit imposanten Burgen, verschachtelten Dörfern und Weinbergen über Weinbergen. Schon seit der Römerzeit sind die steilen Hänge der Mosel als Wein-Anbaugebiet bekannt und beliebt. Dabei werden die Mosel sowie ihre Nebenflüsse Saar und Ruwer insbesondere vom Weißwein-Rebsorten geprägt.

Als unumstrittene "Königin der weißen Rebsorten" gilt der Riesling. Er findet sich an der Mosel besonders häufig. Der Schieferboden und die Steilhänge begünstigen die Reife dieser eleganten Rebsorte, die fruchtige, vollmundige und leicht bekömmliche Weine hervorbringt. Von Qualitätsweinen und Kabinettweinen über Auslesen bis hin zu Eisweinen: Die Mosel-Rieslinge zeichnen sich durch eine unglaubliche Vielfalt aus. Und nicht zuletzt sind Mosel-Rieslinge sehr lagerfähig.

Nach dem Riesling ist, mit etwas Abstand, der Müller-Thurgau die zweihäufigste Rebsorte der Mosel. Der Müller-Thurgau, der an der Mosel auch als Rivaner bekannt ist, ist ursprünglich eine Kreuzung aus Riesling und Madeleine Royale. Aus dieser Symbiose ergeben sich säuremildere Weine mit einem floralerem Bouquet.

Als dritte typische Mosel-Rebsorte erfreut sich der Elbling großer Beliebtheit. Einst war der Elbling in ganz Deutschland etabliert. Heute findet sich die traditionsträchtige Rebsorte auf nennenswerten Anbauflächen nur noch an der Ober-Mosel. Dort entsteht auf den moseleigenen Kalkböden eine fruchtige, spritzige und unkomplizierte Wein-Sorte. Elbling wird sowohl als Wein als auch als Sekt vinifiziert.

Etwas Besonderes an der Mosel ist ganz sicher der Weiße Burgunder, der auch als Pinot blanc geläufig ist. Diese Weinsorte zählt zu den Aufsteigern unter den Mosel-Weißweinen. Er findet sich sowohl als leichter Sommerwein wie auch in gehaltvoller Ausprägung. Die Traubensorte wird häufig zur Herstellung von Spitzenweinen verwendet.

Das sind natürlich lange nicht alle Weiß-Weinsorten der Mosel: In zumeist kleineren Mengen, aber doch hoher Qualität finden sich z.B. Grauburgunder, Auxerrois, Chardonnay, Kerner, Bacchus, Sauvignon blanc und Gewürztraminer.

weiss

So schmecken unsere Mosel-Weißweine

Wenn wir über unsere Mosel-Weißweine sprechen, kommen wir schnell ins Schwärmen, denn in unseren Weißweinen fließt unser Herzblut. Jeder Jahrgang hat seine eigene Note und erzählt von regenreichen Frühlingstagen, heißen Sommertagen und natürlich von der Mosel selbst.

Nehmen wir unseren Riesling, in dem sich wie in keiner anderen Weinsorte das Terroir der Mosel wiederfindet. Die Schieferböden lassen dem Riesling Noten von grünem Apfel und gleichzeitig mineralische Einflüsse zukommen. Das Resultat? Eine lebendige Weinsäure, welche durch das Können des Winzers verschiedenste Ausprägungen annehmen darf - von Zitrusnoten bis zu vollmundigen Aromen. Für unseren Riesling Silverline dry haben wir die Trauben besonders sorgsam selektiert und dürfen als herrliches Ergebnis einen trockenen Weißwein mit ausgewogen fruchtigem und frischem Geschmack präsentieren - ein Weißwein, der die Vielfalt und Vollmundigkeit der Mosel selbstbewusst spiegelt. Unser Riesling Silverline dry passt hervorragend zu leichter Küche mit Fisch, Geflügel und Salaten.

Ein ebenso genussvoller Begleiter zu Salaten, hellen Fleischgerichten sowie leichten Desserts ist unser Silver-Line Cuvée Weiß feinherb. In diesem Weißwein vereinen sich der frisch-aromatische Müller-Thurgau, die typische Würze eines Kerners mit der Fruchtigkeit eines Rieslings. Das Ergebnis ist eine vollmundige Cuvée mit einer frischen und floralen Nase.

Über 100 Jahre alt sind die Weinreben, von denen wir die vollreifen Trauben für ein besonderes Goldstück lesen: Der Riesling Goldline Felsenlese süss ist eine extraktreiche Auslese, welche dem Weingenießer ein langanhaltend fruchtiges Geschmackserlebnis beschert. Diese Weißwein-Rarität eignet sich besonders gut als Dessert nach einem köstlichen Essen oder auch als Kontrast zu einer dunklen Schokolade mit hohem Kakaogehalt.

Ein ebensolcher Spitzenwein ist unser Goldline Crumonte Pretiosa. Die Beerenauslese der Rebsorte Solaris, die sonst für die Herstellung von Federweißen verwendet wird, ergibt kräftige und würzige Weine. Unser Prachtstück ist edelsüß und damit ebenfalls ein Dessertwein. Er darf durchaus als ein interessanter Aperitif gereicht werden, ist aber darüber hinaus vor allem in Kombination mit einem Kuchen, einer Creme oder Mousse.

Experten-Tipp: Es ist unbedingt darauf zu achten, dass der Dessertwein süßer als die Nachspeise bleibt, denn sonst erscheint er sauer.

Wir empfehlen Ihnen auch diese Mosel-Weine: